Blog der Lösungsfabrik

Qualitätsmanagement und ISO 9001

Warum ich mit dem büro-X.org kooperiere

Als ich vor guten drei Jahren meine ersten Schritte im Bereich der QM- / ISO 9001-Beratung gemacht habe, war mir von vornherein klar, dass Qualitätsmanagement kein alleinstehendes Thema. Sehr oft kommt man dabei in Berührung mit anderen Managementsystemen oder Problematiken, die für den potentiellen Kunden relevant sind. Mein Vorsatz damals war, dass ich keinen Kunden wegschicken muss und ihn mit seinem Wunsch im Regen stehen lasse. Schon im Zeitraum vor meiner Gründung, als ich mich mit einem anderen Unternehmer unterhielt, kam die Frage auf „ISO 9001 ist jetzt für mich nicht so wirklich interessant. Ich benötige aber dringend die FSC Zertifizierung.“ Meine spontane Antwort war „Kein Problem, da finde ich eine Lösung für.“. So entstand aus einem spontan getätigten Ausspruch, aber einer dahinterstehenden tiefen Überzeugung, der Name Lösungsfabrik.

Und mein Ansatz sollte mir Recht geben, ich werde immer wieder auf Themen angesprochen, die primär nichts mit Qualitätsmanagement zu tun haben, z.B. Datenschutz & Datensicherheit, Umweltmanagement, Lebensmittelmanagement……

Über einen gewissen Zeitraum arbeitete ich mit Netzwerkpartner zusammen, die ich persönlich hier aus der Region kenne. Seit einiger Zeit (und daher auch dieser Artikel) bin ich Mitglied eines Netzwerkes, mit dem ich für meine Kunden den optimalen Service anbieten kann – büro-X.org.

LogoX_original

 

Wenn man sich das mal ganz einfach vorstellen möchte, dann ist das ein Netzwerk aus vielen (geprüften) freien Beratern und Beratungsunternehmen (mehr als 80 in ganz Deutschland – Stand April 2014), aus allen möglichen Bereichen. Sozusagen eine Expertencrew, auf die man jederzeit zurückgreifen kann, wenn die eigene Kompetenz in dem angefragten Fachgebiet nicht ausreicht oder man einen Auftrag aus regionalen Gründen nicht annehmen kann. Man und in diesem Fall ich kann dann den Kontakt herstellen und dafür sorgen, dass der Kunde für sein Anliegen und für seine Region eine optimale Lösung bekommt.

Klar, solche Dinge wie ISO 14.001 und 50.001 sind Standard. Aber eine ISO 13.485 Medizinprodukte für die Schweiz oder Gründungsberatung in Nürnberg, alles kein Problem – habe ich selber erlebt.

Und so freue ich mich dann auch über jeden Kunden dem ich sagen kann: Kein Problem, da finde ich eine Lösung für. Denn ich weiß, danach folgt ein Telefonat mit Herrn Bösebeck (weitere Infos gibt’s gleich), was in der Regel mit den Worten endet – „Herr Thode, ich melde mich schnellstmöglich bei Ihnen, spätestens aber morgen Nachmittag.“ 😉 Und bisher ist das erstens auch immer so passiert und zweitens gab es immer eine gute Lösung, die dem Kunden über das Netzwerk angeboten werden konnte.

Wer ist dieser genannte Stefan Bösebeck? Er ist der Gründer vom büro-X.org, welches im Mai 2011 in NRW entstand. Er initiierte auch Vertrieb.büro-X.org im Juni 2012 für Lösungen für KMUs u.a. (zum Beispiel  Produkte, Software und Konzepte), im Februar 2013 das formbüro.de für alle Kreativen wie Texter, Layouter, Designer, Fotografen, Videofilmer u.a. wie eine „virtuelle Akademie“ und im Januar 2014 die AKADEMIE X – als Lernplattform für blended learning. Vielleicht extra sind einerseits noch die eigene ISO 9001 Zertifizierung vom büro-X.org seit Mai 2012 und der X.Förderpreis, der seit 2011 jährlich vergeben wird. Dabei wird ein Unternehmen ausgewählt, welches kostenlos bis zur Zertifizierung nach ISO 9001 geführt wird und in diesem Jahr ist es zum Beispiel der ambulante Pflegedienst „Hilfe mit Herz“ aus Niederselters.

Und wenn ich oben schreibe, dass die Netzwerkpartner über ganz Deutschland verteilt sind, dann kann ich das kurz auf der Karte der verschiedenen Bases anzeigen:

 

Buero-x-org-regionen

 

Also ich persönlich habe noch nie die Antwort bekommen, „In der Region haben wir keinen Partner.“ oder „Das können wir nicht, dafür haben wir nicht den richtigen Ansprechpartner.“ 😉

Vielleicht können Sie jetzt verstehen, warum der Name Lösungsfabrik nicht nur originell ist, sondern ganz einfach auch für meinen Grundsatz steht: Die richtigen Lösungen für den richtigen Kunden zur richtigen Zeit!

Und abschließen möchte ich mit einem Zitat von Herrn Bösebeck, wie ich es nicht besser hätte formulieren können:

„Wir haben das beste Team, das beste Betriebsklima – ohne Firma. Was wir sind bestimmt der Bedarf, der Nutzen unserer Kunden. Wir leben die Veränderung. Keine andere Organisationsform ist so gut geeignet, sich anzupassen. Ganz gleich, ob wir einen Kleinstkunden oder einen Globalplayer unterstützen. Der Kunde bestimmt, wie das Team aufgestellt wird – ein Berater oder mehrere aus unterschiedlichen Fachrichtungen.“

 

Die Webseite vom büro-X.org finden Sie hier.

 

, , , , ,

4 thoughts on “Warum ich mit dem büro-X.org kooperiere
  • Herzlichen Dank für den Blogartikel. Ich frage mich immer, ob die Idee und die Vision von einem Team aus Freiberuflern und Selbständigen, aus Beratern und Dienstleistern, in der Praxis eine Hilfe und Unterstützung ist.

    Denn das Netzwerk besteht nicht zum Selbstzweck. Das einzige Ziel, das im Mittelpunkt steht heißt: Die Teampartner erfolgreich zu machen und gemeinsam zusätzlichen Nutzen zu bringen.

    Zufriedene Kunden sind kein Ziel. Begeisterte Kunden, die einen umfassenden Service und ein aufeinander eingespieltes Team-Play erwarten, das ist die Herausforderung, der wir uns stellen.

    Ich nehme Ihren Blogbeitrag gern zum Anlass, um über das „professionelle Netzwerken“ so wie wir es verstehen einen Artikel zu verfassen. Wenn Sie erlauben, Herr Thode, würde ich zudem gern ein Interview mit Ihnen zu dem Thema führen.

  • „Klein aber fein“ trifft wohl auch als erste Beschreibung dieses Netzwerkes zu. Ich habe erst vor einigen Wochen erstmals davon erfahren – bin aber schon jetzt positiv beeindruckt von dem Konzept.

    Insbesondere scheint es sich dabei um tatsächlich „aktiv gelebte“ Kontakte/Netzwerkverbindungen zu handeln. Der im Artikel erwähnte Satz „Kein Problem, da finde ich eine Lösung für“, mag stellvertretend dafür gelten.

    Dem Kunden wird´s gefallen und das bewusste, qualitätsorientierte Wachstum des Netzwerkes scheint dem Gründer Stefan Bösebeck Recht zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*