Blog der Lösungsfabrik

Qualitätsmanagement und ISO 9001

Rechtliche Bedeutung der ISO 9001

Nachdem der heutige Freitag aufgrund der Karnevals-, Faschings-, Fasnacht- oder Fasnetzeit (je nach Region) etwas ruhiger war, hatte ich mal wieder Zeit mich ein wenig theoretischen Dingen zu widmen.

Ich vertrete ja seit eh und je die Meinung, dass eine ISO 9001 Zertifizierung auch rechtliche Sicherheit für ein Unternehmen und den Unternehmer bzw. Geschäftsführer bringt. Und heute habe ich auf Wikipedia dafür die Bestätigung gefunden:

Rechtlich gesehen werden nur die Normen EN ISO 13485 für Medizinprodukte sowie die ISO 9000 ff. Normenreihe für alle anderen Produkte als einzige Zertifizierungsgrundlagen von allen nationalen Normungs- und Zertifizierungsgesellschaften in der EU und weitgehend weltweit akzeptiert. Damit bieten diese Normen eine rechtliche Basis, die gerade für international tätige Unternehmen von großer Bedeutung ist. Dies ist insbesondere bei der Produkthaftung ein wesentliches Argument, welches für die Zertifizierung eines Unternehmens spricht.

Durch ein Qualitätsmanagementsystem und dessen Zertifizierung nach ISO 9001 werden Prozesse, Arbeitsabläufe und ähnliches gesteuert und Verantwortlichkeiten geregelt. In jedem Unternehmen und überall dort, wo Menschen arbeiten, können Fehler passieren und ungeplante Dinge geschehen. Allerdings ist auch immer die Frage, was wurde dagegen unternommen, dass dieser Fehler auftritt. Und über die verschiedenen „Bestandteile“ eines Qualitätsmanagementsystems kann in der Regel die grobe Fahrlässigkeit ausgeschlossen werden.

Rechtliche-Bedeutung-ISO-9001

Grobe Fahrlässigkeit ist aber teilweise ein Grund für Versicherungen nicht zu zahlen oder auch für Durchgriffshaftung auf den Geschäftsführer einer GmbH. Ein Qualitätsmanagementsystem bietet also nicht nur dem Unternehmen an sich rechtliche Sicherheit, sondern auch seinen führenden Angestellten.

 

Hierbei handelt es sich (sollte vielleicht erwähnt werden) nicht um eine Rechtsberatung, sondern um meine persönliche Meinung. Ich bin halt kein studierter Jurist, sondern QM und ISO 9001 Berater. 😉

, , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*