Blog der Lösungsfabrik

Qualitätsmanagement und ISO 9001

9 Indizien an denen Sie erkennen, dass Sie den falschen QM / ISO 9001 Berater haben – Teil 1

Nachdem ich (gerade in letzter Zeit) einiges an Qualitätsmanagementsystemen und QM-Handbüchern gesehen habe, über die ich nur mit dem Kopf schütteln konnte, habe ich mir überlegt darauf mal eine Liste zu machen – 9 Indizien an denen Sie erkennen, dass Sie den falschen QM / ISO 9001 Berater haben.

Eigentlich ein ernstes Thema, aber von mir nicht böse gemeint, eher mit einem kleinen Augenzwinkern. Alle Beispiele die ich hier schildere, habe ich selber so gesehen (und teilweise nicht geglaubt 😉 ).

 

Zu viele und die falschen Qualitätsziele

Beispiel: Wenn Sie eine Arztpraxis haben mit einem Arzt und zwei Arzthelferinnen und Sie haben 18 Qualitätsziele, von denen nicht eins SMART ist, dann läuft etwas falsch. Qualitätsziele wie „Wir möchten die beste Praxis im Ort sein.“ und „Bei uns haben die Patienten die kürzesten Wartezeiten“ sind zwar vom Sinn her nachvollziehbar, helfen allerdings wenig beim kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Interessant wird es allerdings, wenn die Erreichung der Qualitätsziele im Rahmen der Managementbewertung ausgewertet werden.

 

Freie Stellen im QM Handbuch

Immer wieder gerne gesehen sind freie Stellen im QM-Handbuch bzw. Absätze in denen Aufforderungen wie „Hier tragen Sie Ihre Qualitätspolitik ein.“. Hier war wirklich ein Fachmann am Werk, der sich doch wirklich die Mühe gemacht hat ein Musterhandbuch zu nehmen und das Firmenlogo bzw. den Firmennamen da einzufügen. Leider ist Ihm dabei entgangen, dass auch teilweise noch Text hätte eingetragen werden müssen. Die Prozessbeschreibungen passen nicht so wirklich zum Unternehmen – kein Wunder, denn kaum ein Unternehmen hat die gleichen Prozesse wie die Musterfirma, aufgrund derer das Musterhandbuch erstellt wurde.

 

QMB ist die Geschäftsleitung

Jedes Qualitätsmanagementsystem braucht einen QMB, schreibt die ISO 9001 vor und dies muss zwingend eine Person sein. Der Satz „Die Funktion des Beauftragten für das Qualitätsmanagementsystem hat die Geschäftsleitung selbst übernommen.“ ruft bei mir jedesmal ein Schmunzeln hervor. Korrekt heißt es ja auch nicht QMB, sondern „Beauftragter der obersten Leitung“. Also müsste der oben zitierte Satz dann richtig heißen „Der Beauftragte der obersten Leitung ist die oberste Leitung.“ Und spätestens jetzt sieht man, wie die Katze sich hier in den Schwanz beißt.

 

Das waren die ersten 3 Indizien für einen falschen QM / ISO 9001 Berater. Kurzfristig werde ich im zweiten Teil die nächsten 3 Beispiele bloggen.

Der zweite Teil ist zwischenzeitlich erschienen und Sie finden ihn hier.

, , , , , , ,

Comments are currently closed.