Blog der Lösungsfabrik

Qualitätsmanagement und ISO 9001

Was ist die ISO 9001? Teil 2 – Normkapitel

Nachdem ich im ersten Teil der kleinen Serie einige grundsätzliche Informationen zur ISO 9001 zusammengefasst habe, möchte ich mich in diesem Teil in kurzen Erläuterungen den einzelnen Normkapiteln widmen.

Die ISO 9001 hat insgesamt 9 Kapitel, die da wären:

  • Einleitung
  • Normative Verweise
  • Begriffe
  • Qualitätsmanagementsystem
  • Verantwortung der Leitung
  • Management von Ressourcen
  • Produktrealisierung
  • Messung, Analyse und Verbesserung

 

Einleitung

Im Kapitel der Einleitung geht es zum Beispiel um Allgemeines und es wird der prozessorientierte Ansatz erläutert und begründet.

Besonders interessant ist dabei, dass im Bereich Allgemeines gefordert wird, dass das Qualitätsmanagement an die Größe und Struktur des Unternehmens angepasst wird. Für mich persönlich bedeutet das erstens, dass nicht das Unternehmen sich der ISO anpassen muss, sondern die ISO bzw. das Qualitätsmanagement dem Unternehmen und zweitens – großes Unternehmen = größeres, komplexeres Qualitätsmanagement, kleines Unternehmen = kleines, schlankes Qualitätsmanagement.

Ebenfalls wird kurz auf die ISO 9004 eingegangen und die Verträglichkeit zu anderen Managementsystemen.

 

Anwendungsbereich

In diesem Kapitel geht es ganz kurz darum, was die ISO 9001 festlegt und es wird die Möglichkeit eröffnet, Normausschlüsse bei Nichtzutreffenheit verschiedener Normforderungen (zum Beispiel Lenkung von Überwachungs- und Messmitteln).

 

Normative Verweisungen

Hier wird nur kurz festgelegt, dass bei datierten Zitaten aus Dokumenten nur die in Bezug genommene Ausgabe gilt und bei undatierten Zitaten jeweils die aktuellste Fassung des Dokumentes.

 

Begriffe

Mit nur 25 Wörtern das kürzeste Kapitel der ISO 9001. Es wird festgelegt, dass für die Anwendung der ISO 9001 die Begrifflichkeiten nach ISO 9000 gelten. Außerdem wird darauf verwiesen, dass in der Norm zwar von „Produkten“ die Rede ist, aber dieser Begriff auch immer „Dienstleistung“ bedeuten kann.

 

Qualitätsmanagementsystem

In diesem Kapitel werden unter anderem die allgemeinen Anforderungen an das Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001 formuliert, Dokumentationsanforderungen (die expliziten Forderungen nach Qualitätspolitik, Qualitätszielen und einem Qualitätsmanagementhandbuch) und die Forderungen nach Lenkung von Dokumenten und Aufzeichnungen (und hier wird jeweils ein dokumentiertes Verfahren gefordert).

 

 Verantwortung der Leitung

In diesem Kapitel geht es (wie der Name schon sagt) um die Verantwortung der Leitung. Es wird unter anderem gefordert, dass die Selbstverpflichtung der Leitung bzgl. verschiedener Punkte vorhanden ist, dass die oberste Leitung die Kundenorientierung sicherstellt. Ebenso werden die Anforderungen an die Qualitätspolitik und Qualitätsziele definiert. Außerdem wird hier die Forderungen nach einem Beauftragtem der obersten Leitung (inklusive Verantwortlichkeiten und Befugnisse) erhoben. Und es wird die Forderung nach einer Sicherstellung geeigneter Prozesse der Kommunikation (insgesamt und bzgl. der Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems) und einer Managementbewertung (inklusive der Eingaben und Ergebnisse für die Bewertung) formuliert.

 

Management von Ressourcen

Im Kapitel Management von Ressourcen geht es darum, dass die erforderlichen Ressourcen ermittelt und bereitgestellt werden. Hierbei wird unterschieden in personelle Ressourcen (inklusive verschiedener Unterpunkte zum Bereich Kompetenz, Schulung und Bewusstsein), Infrastruktur und Arbeitsumgebung.

 

Produktrealisierung

In dem Kapitel der Produktrealisierung geht es um die Planung der Produktrealisierung, um kundenbezogene Prozesse (inklusive der Kommunikation mit dem Kunden), Entwicklungen, Beschaffung (inklusive der Forderung nach einer Beurteilung der Lieferanten) und der eigentlichen Produktrealisierung. Ebenso gibt es jeweils ein Unterkapitel zu den Themen Eigentum des Kunden (hierzu gilt auch geistiges Eigentum) und Lenkung von Überwachungs- und Messmitteln.

Die oben angesprochenen Normausschlüsse bei Nichtzutreffenheit sind nur in diesem Kapitel der ISO 9001 möglich.

 

Messung, Analyse und Verbesserung

Im letzten Kapitel der ISO 9001 geht es um die Punkte der Messung der Kundenzufriedenheit, der Normforderung nach internen Audits, der Überwachung und Messung von Prozessen und Produkten, der Lenkung fehlerhafter Produkte, der Datenanalyse und zur ständigen Verbesserung durch Korrektur- und Vorbeugungsmaßnahmen.

 

 

Soweit sind die einzelnen Normkapitel kurz erläutert. Im nächsten Teil der Serie werde ich auf einige Abkürzungen und Begrifflichkeiten der ISO 9001 eingehen, um dadurch ein wenig die Verständlichkeit zu erhöhen.

, , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*