Blog der Lösungsfabrik

Qualitätsmanagement und ISO 9001

Was ist Qualitätsmanagement – verschiedene Sichtweisen.

Vor einigen Tagen habe ich auf verschiedenen Socialmedia-Plattformen meine Leser gebeten, mir kurze Beiträge (4-6 Sätze) zu formulieren, was für Sie ganz persönlich Qualitätsmanagement ist. Wie kam es dazu? Ich selber habe das (hier zu finden) vor einiger Zeit schon mal ansatzweise probiert. Finde aber den von mir dort formulierten Ansatz sehr theoretisch und war am überlegen, ob ich nicht einen neuen Beitrag mit mehr Praxisbezug zu dem Thema schreiben könnte.

Doch gedanklich hatte ich dann das Problem, dass es nur (m)eine Sichtweise ist. Ich empfinde Qualitätsmanagement aber als extrem vielfältig und so kam mir die Idee, doch einfach mal zu versuchen, ob ich nicht einige Personen „animieren“ könnte, mir mal aufzuschreiben, was für Sie ganz persönlich Qualitätsmanagement ist.

Und ich muss sagen, ich bin von den Reaktionen, die darauf gekommen sind sehr überrascht. Sowohl von der reinen Anzahl an Beiträge, die man mir auf allen erdenklichen Wegen zugesendet hat und auch aufgrund der vielfältigen Ansichten, die darin formuliert werden. Folgend finden Sie (ohne jegliche Art der Sortierung) alle Beiträge, die mich zu diesem Thema erreicht haben. Ich verzichte mit Absicht darauf, die einzelnen Beiträge zu kommentieren.

 

Yvonne Rothmund:

„QM = sämtliche organisatorische Maßnahmen, die in einem Unternehmen festgelegt werden, um alle Prozesse und Arbeitsvorgänge qualitativ zu optimieren. QM ist eine Kernaufgabe der GL, um alle Unternehmensbelange durchzustrukturieren und nachweisbar zu dokumentieren…“

 

Stefan Bösebeck, Stefan Bösebeck Unternehmensberatung:

„Qualitätsmanagement ist für mich dokumentierter, gesunder Menschenverstand. QM muss praxisnah und möglichst einfach sein. Dann wird aus Qualitätsmanagement auch ein gelebtes und lebendiges System.“

 

Günter Bressau von der Jugendstiftung Baden-Württemberg hat dem Thema gleich einen ganzen Blogartikel gewidmet:

„Qualitätsmanagement ist für mich das zentrale Steuerungselement einer Organisation zur Festlegung, Dokumentation, Bewertung und Steuerung aller relevanten Abläufe und Schnittstellen der Organisation mit Fokus auf den Kundenbedarf. Qualität ist kurzgesagt die messbare Erfüllung von Erwartungen.“ Hier geht es zum kompletten Blogbeitrag von Günter Bressau.

 

Aleksandra Vujovic, QM-Beauftrage bei der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Rhein./Oberberg:

„Gelebtes Qualitätsmanagement ist, wenn Mitarbeiter eines Unternehmens mit Motivation ihr Wissen zur Verbesserung von Prozessen einbringen können. Nicht (nur) auferlegen, sondern auf das große Wissen zurückgreifen, welches schon zum Teil in hervorragender und praxisnaher Qualität da ist. Denn nur so wird ein QMS akzeptiert und umgesetzt.“

 

Stefan Schultz:

„Qualitätsmanagement ist für mich ein erfolgreiches Zusammenspiel zwischen allen Abteilungen einer Unternehmung, ausgereiften und gemeinsam erarbeiteten Arbeitsprozessen, sowie die Zufriedenheit aller Mitarbeiter und Kunden. Niemand ist einzeln in der Lage ein hochwertiges und stabiles Qualitätsmanagementsystem aufzubauen, sondern dies ist ausschließlich als TEAMLEISTUNG!“

 

Was ist Qualitätsmanagement

 

Günter Wolf, Qualitätsmanagementbeauftragter:

„Ich denke das ist mit zwei Worten beantwortbar! „Vertrauen schaffen!“ – Vertrauen für den Kunden, dass über Prozesse nachgedacht wurde. Vertrauen für den Lieferanten, dass er, wenn er sich an die vereinbarten Festlegungen hält, seine Lieferungen abgenommen werden. Vertrauen für die Mitarbeiter, dass die Prozesse klar geregelt sind und er sich bei Entscheidungen auf diese Regelungen verlassen kann. Für den Geldgeber, dass alle relevanten Prozesse optimiert sind u.s.w..“

 

Jörn Grone, QMB Techniker:

„Qualitätsmanagement ist für mich jeden Tag eine neue Herausforderung. Prozessübergreifende Tätigkeiten, Problemlöser, Vermittler und manchmal auch „bad boy“. Am Ende sind die erreichten Lösungen und zufriedenen Mitarbeiter der Lohn und Ansporn für diese Mühen. Es ist sicher keine Tätigkeit für Menschen die ihren Tag gut verplant verbringen möchten. Ich habe diese Entscheidung noch nie bereut.“

 

Hans-Jörg Hübsch:

„Die Qualität des Management ist die Erkenntnis: wenn das was gefordert wird auch umsetzbar ist 🙂 und was gefordert ist auch messbar ist.“

 

Alexander Nieland, Leiter Kunden Center:

„Qualitätsmanagement ist die Planung, Durchführung und Nachverfolgung von Aktivitäten, mit dem Ziel Produkte zu entwickeln, herzustellen und zu vertreiben, dass sie den Erwartungen der Zielkunden entsprechen. Damit ist Qualitätsmanagement entscheidender Faktor und Anteil der Produktentwicklung, der Produktion und des gesamten Product-LifeCycle-Managements und kann damit nicht als separates und eigenständiges Element einer Unternehmensstruktur gesehen werden. Qualitätsmanagement ist integrierter Bestandteil aller Unternehmensprozesse. Diese Definition gilt sinngemäß ebenso für die Erbringung von Dienstleistungen.“

 

Martin Reh, Consultant:

„Qualitätsmanagement ist die Analyse und Erfassung der kundenspezifischen, gesetzlichen und behördlichen Anforderungen an das eigene Produkt / die eigene Dienstleistung und die systematische Umsetzung und (Über-)Erfüllung dieser Anforderungen mit dem systematischen Einsatz von geeigneten Qualitätsmethoden. Qualitätsmanagement ist ein strategisches Instrument zur Steigerung der Kundenzufriedenheit und zur Reduktion von Prozess- und Fehlerkosten.“

 

André Struß, Production Quality Engineer:

„Qualitätsmanagement ist kein zusätzlicher Ballast, sondern die Chance, die Organisation / Prozesse auf eine bestimmte Weise systematisch zu leiten und zu lenken.“

 

 

Soweit alle Beiträge die mich bis jetzt erreicht haben. Vielen Dank an alle, die sich so aktiv und kreativ an dieser Aktion beteiligt haben. Gerne können Sie mir Ihre eigenen Ansichten zum Thema „Was ist Qualitätsmanagement – verschiedene Sichtweisen“ auch gerne als Kommentar unter diesem Beitrag hinterlassen. Ebenso können Sie mir aber auch gerne einen kurzen Text diesbezüglich per Mail (thode@loesungsfabrik-bodensee.de) zusenden, sobald ich genügend neue Beiträge bekommen habe, werde ich einen zweiten Teil dieses Blogpostings online stellen.

In einer Xing-Gruppe kam von Raphaela K. der Vorschlag zu dem Thema doch einfach eine Blogparade zu starten – vielen Dank dafür. Die Idee finde ich sehr gut und werde diese kurzfristig (voraussichtlich in 1 -2 Wochen) umsetzen.

, , , ,

3 thoughts on “Was ist Qualitätsmanagement – verschiedene Sichtweisen.
  • Hallo Herr Thode,
    vielen Dank für Ihre Anregung und die Sammlung verschiedener Definitionen von QM aus praktischer Sicht! Die Anregung zu einer Blogparade finde ich sehr gut – das würde die öffentliche Auseinandersetzung auf fachlicher Ebene zu Qualitätsmanagement befördern und die Vernetzung der Akteure stärken.
    Ich habe gut Erfahrungen mit der NPO-Blogparade (http://npoblogparade.wordpress.com/) gemacht – dies war und ist befruchtend für alle.
    Viele Grüße vom Hochrhein,
    Günter Bressau

    • Hallo Herr Bressau,

      ja, ich finde die Idee mit der Blogparade (die nicht von mir kam) auch sehr gut und habe diese daher auch gleich aufgegriffen. Vielen Dank auch für Ihren Link, das werde ich mir kurzfristig mal genauer anschauen. Bin selber noch nicht so firm beim Thema Blogparade, werde dies aber kurzfristig ändern 😉

      Viele Grüße
      Michael Thode

  • Mark sagt:

    Das Qualitätsmanagement ist in vielen Bereichen sehr wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden. Ich denke alle diese Beiträge, die Sie von Lesern erhalten haben, sind richtig und natürlich interpretiert jeder etwas anderes in das Thema hinein.
    Ich befasse mich zurzeit auch ausgiebig mit diesem Thema, vor allem in der Automobilindustrie. Ich finde es ist ein sehr spannender Bereich in dem es auch ständig Neuerungen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.