Blog der Lösungsfabrik

Qualitätsmanagement und ISO 9001

Interview – Benedikt Sommerhoff – Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ)

Interview mit Benedikt Sommerhoff von der Deutschen Gesellschaft für Qualität

 

Hallo Herr Sommerhoff, vielen Dank erst mal, dass Sie sich die Zeit für dieses Gespräch nehmen. Können Sie sich bitte zuerst selbst mit einigen Worten vorstellen?

Ich bin, 47 Jahre alt, verheiratet und habe eine zehnjährige Tochter. Seit 16 Jahren bin ich Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ). Für die Arbeit in der DGQ bin ich von Aachen nach Frankfurt gegangen und habe mich von Beginn an in der DGQ und in Frankfurt wohl gefühlt.

 

Sie sind ja als Leiter DGQ Regional tätig. Was kann man sich darunter vorstellen?

In meiner Abteilung sind der Mitgliederservice, die regionale Netzwerkarbeit und die Gemeinschaftsarbeit angesiedelt. Zudem starten und bearbeiten wir Projekte zur Mitgliedergewinnung und Vereinsentwicklung.

Die regionale Netzwerkarbeit umfasst die Unterstützung der 63 ehrenamtlich geführten Regionalkreisen, insbesondere aus den vier Landesgeschäftsstellen in Berlin, Frankfurt, Hamburg und Stuttgart heraus.

Gemeinschaftsarbeit bei der DGQ bedeutete bisher, die Arbeit der DGQ Arbeitsgruppen zu betreuen. Dieses Format lassen wir aber zugunsten modernerer Formate ausklingen. Seit zwei Jahren gründen und moderieren wir DGQ-Fachkreise, ein neues Format, das viel dynamischer und interaktiver ist als die alten Arbeitsgruppen und an dem auch mehr Mitglieder mitwirken können.

 

Über welche berufliche Qualifikationen verfügen Sie und wie war Ihr bisheriger Werdegang bei der DGQ?

An der RWTH Aachen habe ich Maschinenbau studiert und meine Diplomarbeit zum Thema Qualitätsmanagement geschrieben. Dann war ich vier Jahre lang Quality Engineer und stellvertretender Leiter Qualitätssicherung bei einem Automobilzulieferer in Aachen. So habe ich QS und QM von der Pike auf gelernt und die DGQ-Qualitätsmanagerausbildung absolviert. In der DGQ hatte ich sehr unterschiedliche Funktionen inne. Zunächst war ich Produktmanager in der Weiterbildung, dann habe ich sieben Jahre lang das Deutsche EFQM Center geleitet, habe fünf Jahre lang als Senior Berater der DGQ QM- und Organisationsentwicklungsprojekte mit Kunden gemacht, bevor ich 2012 die Leitung von DGQ Regional übernahm. 2012 habe ich an der Bergischen Universität Wuppertal mit dem Thema Beruf Qualitätsmanager promoviert.

 

Können Sie mir einen kurzen Überblick geben, was die DGQ zusätzlich zu Regionalkreis- und Gemeinschaftsarbeit noch anbietet?

Für unsere Mitglieder und Kunden sind wir als Weiterbildungsorganisation und Personenzertifizierer von besonderer Bedeutung. QM-Trainings, Seminare zu Fachthemen und die DGQ-Zertifikate sind hier unsere wichtigsten Produkte. Darüber hinaus sind es Projekte wie das Qualitätsleitbild (www.qualitaetsleitbild.de) für Deutschland, der DGQ-Qualitätstag (www.qualitaetstag.de) und die industrielle Gemeinschaftsforschung über die der DGQ verbundene FQS e.V. (http://www.dgq.de/corporate/fqs/), die für die Fachgemeinschaft und die Unternehmen  in Deutschland große Bedeutung haben.

 

Qualitätsmanagement lebt ja auch von Zielen. Welche Ziele haben Sie sich im Bereich DGQ Regional bei der DGQ für dieses Jahr gesteckt?

Wir wollen Mitglieder gewinnen, persönliche und Firmenmitglieder. Denn daran messen andere die Bedeutung und den Einfluss, den die DGQ in Deutschland hat.

 

Wie kann ich mir einen „normalen“ Arbeitstag bei Ihnen vorstellen, wenn es ihn denn überhaupt gibt?

Es gibt einerseits so etwas wie eine Routine und andererseits die abwechslungsreiche Projekt- und Netzwerkarbeit. Zur Routine gehören Aufgaben der Führungs- und Strategiearbeit. Immerhin hat die Abteilung 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an vier Standorten. Da gilt es Ziele zu vereinbaren, Prioritäten zu setzen, Ressourcen zu verteilen und vieles mehr. Auch die Arbeit mit 63 ehrenamtlichen Leitungen in den Regionalkreisen sowie den Fachkreisleitungen erfordert kontinuierliche Strategie- und Führungsarbeit. Ich bin aber als Experte für einige Themen auch stark in die fachliche Arbeit eingebunden, arbeite aktiv in einigen unserer Fachkreise mit, betreue Abschlussarbeiten, schreibe Artikel und Bücher, halte Vorträge in Regionalkreisen und auf Konferenzen und Vorlesungen an mehreren Hochschulen. Wir pflegen aktiv ein großes internationales und nationales Partnernetzwerk, in dem ich mich an vielen Stellen persönlich in bestehende und neue Kooperationen einbringe. Insgesamt ist die Arbeit als Führungskraft in einem Verein, besonders in der DGQ, sehr vielseitig und fordernd.

 

Benedikt Sommerhoff - Deutsche Gesellschaft für Qualität

 

 

 

 

Kontaktdaten:

Benedikt Sommerhoff

Tel.: 069 964 24-112

bs@dgq.de

 

Weitere Informationen zur Deutschen Gesellschaft für Qualität finden Sie unter www.DGQ.de.

Besuchen Sie die DGQ im Social Web:

Facebook https://www.facebook.com/dgq.de

Twitter https://twitter.com/DGQffm

google + https://plus.google.com/u/0/102147930467993010695/posts

You Tube https://www.youtube.com/user/DGQService/

RSS Feed http://www.dgq.de/feed/

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*