Blog der Lösungsfabrik

Qualitätsmanagement und ISO 9001

Ist die Qualitätspolitik wirklich so wichtig?

Auf diese Frage kann es meiner Meinung nach nur eine Antwort geben: JA! Aber warum eigentlich? Bei der Qualitätspolitik handelt es sich doch in der Regel einfach nur um einen Fließtext mit max. einer Seite?

 

Die Qualitätspolitik bildet die Basis für die Qualitätsziele

Was in einem (gelebten) Qualitätsmanagement so immens wichtig ist, sind die Qualitätsziele. Anhand derer kann gemessen werden, ob das Qualitätsmanagement wirksam ist und dem Unternehmen wirklich eine Unterstützung bietet. Und als Basis zur Erstellung dieser Qualitätsziele ist die Qualitätspolitik nun mal wichtig. Denn nur wenn ich eine (ich nenne es jetzt mal mit Absicht so) Vision habe, wo ich denn hin möchte, dann kann ich diese Vision auch in klare und messbare Qualitätsziele umwandeln.

 

Qualitätspolitik für Marketingzwecke einsetzbar

Die Qualitätspolitik eignet sich auch hervorragend für Marketingzwecke! In vielen Unternehmen wird leider der Fehler gemacht, dass die Qualitätspolitik auf die Schnelle erstellt wird, weil sie Normforderung ist und ja erstellt werden muss. In der Regel verschwindet diese dann im QM-Ordner. Wer allerdings ausreichend Zeit investiert und eine angemessene Politik erstellt, kann diese aber durchaus gerne an Kunden oder potentielle Kunden weiterreichen. Denn bei einer Qualitätspolitik handelt es sich in der Regel um eine Absichtserklärung, in der der kontinuierliche Verbesserungsprozess enthalten ist und der Kundenfokus ausdrücklich erwähnt wird. Und wer arbeitet nicht gerne mit einem soliden Unternehmen zusammen, dass Wert auf Qualität und Kundenorientierung legt?

 

Qualitaetspolitik

Die Qualitätspolitik symbolisiert den Rückhalt vom Management

Eine ordentlich ausgearbeitete Qualitätspolitik symbolisiert den Rückhalt des Qualitätsmanagements durch das Management, also durch die oberste Leitung. Beim Qualitätsmanagement ist es so wie mit dem Sprichwort: „Der Fisch fängt am Kopf an zu stinken.“ Und wie kann man von der Belegschaft erwarten, dass sie voll hinter dem QMS stehen und es leben, wenn die oberste Leitung noch nicht mal eine ihrer wenigen Aufgaben im Qualitätsmanagement ordentlich ausführt und eine dementsprechende Qualitätspolitik formuliert? Eine ordentliche Qualitätspolitik symbolisiert aber den Mitarbeitern den hohen Stellenwert, den ein Qualitätsmanagementsystem in einem Unternehmen haben sollte.

 

Und aus diesen oben genannten Gründen formuliere ich in meiner Tätigkeit als Berater für kein Unternehmen deren Qualitätspolitik. Die Vision, die ein Unternehmen hat, die sollte aus dem Unternehmen selber kommen und nicht von einem externen Berater. Ich selber kann nicht entscheiden, wofür das Unternehmen stehen will oder was es seinen Kunden in der Politik mitteilen möchte. Was ich gerne mache, ich unterstütze bei der Formulierung – der Input selber aber muss aus dem Unternehmen kommen.

, , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.