Blog der Lösungsfabrik

Qualitätsmanagement und ISO 9001

So nicht – ISO 9001 am Produkt!

Auch ich bin jemand, der seinen Kunden immer wieder sagt, dass Sie die ISO 9001 Zertifizierung auch gerne für Marketingzwecke verwenden können und sollen. Wer sich nach ISO 9001 zertifizieren lässt, der hat in der Regel einen hohen Qualitätsanspruch an sich selbst und kann diesen dann auch gerne nach außen tragen. So rate ich meinen Kunden immer, dass zum Beispiel das Zertifikat auf die Webseite gehört oder zum Beispiel auch auf dem Briefpapier des Unternehmens erwähnt werden kann. Was allerdings nicht erlaubt ist, dass das Zertifikat oder der Hinweis darauf so verwendet wird, dass daraus der Eindruck entstehen würde, dass es sich um ein zertifiziertes Produkt handeln würde. Gerade im Ausland, aber auch immer wieder in Deutschland treffe ich auf solche Fälle.

Dabei gibt es ganz klare Vorgaben, dass es sich bei der ISO 9001 um eine Management- und nicht um eine Produktzertifizierung handelt und es daher nicht gestattet ist, diese so zu verwenden, dass der Eindruck entsteht es handele sich dabei um eine Produktzertifizierung. Wie in vielen Fällen gilt auch hier – wo kein Kläger, da kein Richter. Stimmt! Wenn es aber dazu kommen sollte, dass jemand daran Anstoß nimmt und sich darüber beschwert, dann ist das ein ganz klarer Regelverstoß und wird (auf welche Art und Weise auch immer) sanktioniert werden.

Hier finden Sie noch einige Beispiele, wie man eine Zertifizierung nicht erwähnen sollte und wie es durchaus in Ordnung ist

Hier wird eindeutig der Eindruck erweckt, dass der Ventilator nach ISO 9001 zertifiziert wird. Geht ganz klar nicht.

Hier wird eindeutig der Eindruck erweckt, dass der Ventilator nach ISO 9001 zertifiziert wird. Geht ganz klar nicht.

 

Der zweite Ventilator mit ISO 9001? Natürlich nicht und daher auch ein no go.

Der zweite Ventilator mit ISO 9001? Natürlich nicht und daher auch ein no go.

 

Wer etwas auf sich hält trinkt Wasser mit ISO 9001? Natürlich nicht. Auch hier wird der Eindruck erweckt, dass das Produkt zertifiziert sein. Dem ist nicht der Fall - geht so ganz klar nicht.

Wer etwas auf sich hält trinkt Wasser mit ISO 9001? Natürlich nicht. Auch hier wird der Eindruck erweckt, dass das Produkt zertifiziert sein. Dem ist nicht der Fall – geht so ganz klar nicht.

 

Auch hier eine unzulässige Verknüpfung zwischen Produkt und ISO 9001. Geht eindeutig nicht.

Auch hier eine unzulässige Verknüpfung zwischen Produkt und ISO 9001. Geht eindeutig nicht.

 

So kann die ISO 9001 Zertifizierung für das Marketing regelkonform eingesetzt werden, da es nicht im Zusammenhang mit einem Produkt genannt wird. Allerdings finde ich hier wieder fraglich, ob der durchschnittliche Urlauber weiß, um was es sich dabei handelt und es unter Umständen seine Auswahl beeinflusst.

So kann die ISO 9001 Zertifizierung für das Marketing regelkonform eingesetzt werden, da es nicht im Zusammenhang mit einem Produkt genannt wird. Allerdings finde ich hier wieder fraglich, ob der durchschnittliche Urlauber weiß, um was es sich dabei handelt und es unter Umständen seine Auswahl beeinflusst.

 

Hier auch ganz klar in Ordnung. Die Bank ist zertifiziert und kann dies auch gerne auf diesem Weg kundtun.

Hier auch ganz klar in Ordnung. Die Bank ist zertifiziert und kann dies auch gerne auf diesem Weg kundtun.

 

.

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*