Blog der Lösungsfabrik

Qualitätsmanagement und ISO 9001

Produktrezension Flow Chart Toolbox von PresentationLoad

Heute möchte ich mich mal an meiner ersten Produktrezension versuchen, bisher waren es ja nur Bücher, die ich hier im Blog rezensiert habe. Und zwar geht es hier um die Flow Chart Toolbox von PresentationLoad.

 

Flow Chart Toolbox (für PowerPoint)

Warum habe ich mir für diese Rezension die Flow Chart Toolbox herausgesucht und nicht eine andere Vorlage aus dem vielfältigen Angebot von PresentationLoad? Ganz einfach – weil ich mich mit Flow Charts bestens auskenne. 😉 Wenn man jahrelang im Bereich ISO 9001 unterwegs ist, dann erstellt man zwangsläufig das ein oder andere Ablaufdiagramm, mit dem ein oder andere Programm dafür und hat so seine Erfahrungen.

Hätte ich mir jetzt Vorlagen zum Thema Employer Branding ausgesucht, dann hätte ich sicher nicht die Kompetenz, mir darüber eine Meinung bilden zu können.

Ich bekomme ja immer wieder das Angebot von Softwarefirmen mir Ihre Qualitätsmanagementsoftware anzuschauen mit dem Hintergrund, dass ich diese dann an meine Kunden verkaufen könnte. Wenn ich mir aber meine Kunden so anschaue, dann ist das für die meisten gar nicht nötig, Geld in Einmalzahlungen oder Lizenzgebühren für Software zu stecken. Für die meisten meiner Kunden ist es am besten, wenn die Dokumentation in „üblicher“ Software erstellt und gepflegt wird, zum Beispiel in Word, Excel oder in PowerPoint. Und da geht es dann nicht nur darum Geld zu sparen, sondern ganz einfach auch darum, dass fast alle Mitarbeiter mit den Microsoft Office Produkten umgehen können und somit nicht durch eine neue Software eine Hemmschwelle aufgebaut wird.

Und da passte diese Flow Chart Toolbox ganz einfach ins Konzept, weil man mit ihr in der Lage sein soll sich selbst und einfach Flowcharts zu erstellen. Ich sage „sein soll“, weil ja jetzt erst zur eigentlichen Rezension komme:

 

Lieferumfang

Der Lieferumfang dieser Toolbox besteht aus einer PowerPoint-Datei mit insgesamt 52 Folien.

 

Flowchart toolbox powerpoint-vorlage

 

Und in diesen 52 Seiten sind sowohl viele Vorlagen vorhanden, aus denen man mit wenigen Handgriffen oder besser Klicks ein eigenes Flow Chart erstellen kann. Außerdem gibt es verschiedene Seiten, auf denen nur die Symbole von Flowcharts enthalten sind und aus denen man sich dann ganz einfach ein wirklich individuelles Flowchart „basteln“ kann.

 

Beispielflowchart

 

Flowchart-Symbole

 

Was mir aufgefallen ist, dass die bereits fertigen Vorlagen sehr unterschiedlich sind. Da sind Vorlagen enthalten, wo der Fokus ganz einfach auf den Charts liegt und nur sehr wenig Platz für Text ist und wiederum andere Vorlagen, da sind nur wenig Symbole enthalten, dafür hat man umso mehr Platz für Freitext.

Und wem die oben genannten Screenshots jetzt zu „farblos“ sind, es gibt designmäßig auch anderes:

 

Flowchart-dunkler-Hintergrund
Und wem das auch noch nicht ausreicht, der kann ja auch mit wenigen Mausklicks das Design ändern.

 

Meine Meinung dazu

Wie oben schon beschrieben, bin ich jetzt gegenüber Software sehr kritisch (auch wenn das jetzt eigentlich keine Software war, war ich doch sehr kritisch) und beschäftige mich daher auch sehr selten damit. Das dies hier eine Ausnahme war, die ich nicht bereue, sei schon mal gesagt.

Im ersten Moment als ich die Datei zugesendet habe, da war ich sehr überrascht, dass ich alles in einer einzigen Datei zugesendet bekommen habe und nicht aufgeteilt auf verschiedene. Aber das war einfach meine Erwartungshaltung und im nachhinein muss ich sagen, in einer großen Datei macht schon Sinn. Da kann man sich alle Vorlagen übersichtlicher anschauen und eine Vorlage da herauszukopieren für die Erstellung des eigenen Dokumentes ist ja doch mehr als einfach.

Außerdem habe ich oben ja schon erwähnt und gezeigt, dass es diese Symbolseiten für die Flowchartsymbole gibt. Wem also die Vorlagen nicht gefallen, der kann mit diesen Symbolen ganz individuelle Flowcharts erstellen und ist damit trotzdem viel besser dran, als würde er mit einem ganz weißen Blatt beginnen.

Die Vorlagen insgesamt sind reichlich und sehr vielfältig, ich glaube dazu braucht nichts mehr gesagt werden.

Und insgesamt kann ich ganz einfach feststellen, dass dieses Produkt eine wirkliche Daseinsberechtigung hat. Wenn Sie QMB in einem Konzern sind und bisher mit Visio arbeiten, dann werden Sie sicher nicht umsteigen wollen und dann würde diese Toolbox Ihnen ganz sicher auch nicht weiterhelfen. Aber wenn Sie in einem kleinen, mittelständischen Unternehmen tätig sind, dann und wann mal verschiedene Flow Charts benötigen, dann ist diese Toolbox ganz sicherlich interessant für Sie und kann Ihnen auch wirklich helfen, schnell und einfach Flowcharts zu erstellen, die auch noch optisch ansprechend sind.

Und eins muss ich ja auch noch sagen, auch ich habe in den letzten Jahren verschiedenste Software ausprobiert um meine Flowcharts zu erstellen und mache es seit geraumer Zeit nur noch mit PowerPoint.

Hier ist der Link zur Toolbox und auf der Webseite finden Sie eine Vorschau über alle enthalten Vorlagen.

 

Presentationload-Webseite

 

Und eine Anmerkung an Ende – ich habe diese Datei von PresentationLoad kostenfrei zur Verfügung gestellt bekommen. Ich habe versucht mich dadurch in meiner Meinung nach nicht beeinflussen zu lassen, sondern eine möglichst objektive Rezension zu schreiben. Haben Sie selber Erfahrungswerte mit dieser Toolbox oder mit anderen Vorlagen von PresentationLoad? Dann würde mich Ihre Meinung dazu auch interessieren – bitte einfach als Kommentar zu diesem Beitrag schreiben.

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*