Blog der Lösungsfabrik

Qualitätsmanagement und ISO 9001

Buchrezension „Grundlagen des Qualitätsmanagements“

Auffrischung von Grundlagen kann nie schaden und in der Hoffnung noch etwas lernen zu können, habe ich mich der Lektüre des Buches „Grundlagen des Qualitätsmanagements“ gewidmet und habe es nicht bereut.

Auch und vielleicht gerade wenn man mit einem Thema jeden Tag zu tun hat, so ist es doch interessant und wichtig, sich immer mal wieder mal mit den Basics, also mit den Grundlagen zu beschäftigen. Als Lektüre zu diesem Thema wählte ich das Buch „Grundlagen des Qualitätsmanagement“ von Georg M. E. Benes und Peter E. Groth. Die Wahl ist genau auf dieses Buch gefallen, weil ich selber eher aus dem Bereich Handel und Dienstleistung komme und das Buch als Zielgruppe Studierende der Ingenieurwissenschaften und Praktiker in der Industrie angegeben hat. Ich erhoffte mir dadurch vielleicht auch mal einen anderen Blickwinkel auf bestimmte Themen.

Auf insgesamt 340 Seiten widmet sich das Buch diesem Thema und beginnt ganz klassisch mit dem Kapitel zur „Bedeutung der Qualität„. Schon hier merkt man dem Buch an, auf wen es ausgerichtet ist. Sehr technisch wird hier der Begriff Qualität in all seinen Facetten und Qualität als Erfolgsfaktor erläutert. Mir ein wenig zu technisch beschrieben, allerdings sehr interessant für Personen, die sich zum ersten Mal (zum Beispiel im Rahmen des Studiums) mit dem Thema Qualität und Qualitätsmanagement auseinander setzen (müssen).

Im darauffolgenden Kapitel „Qualität und ihre Eigenschaften“ geht es vorrangig um die Einflussfaktoren (7M – Mensch, Maschine, Material, Methode, Messbarkeit, Management, Methode, Mitwelt). Für mich ein sehr wichtiger Bestandteil des Buches, denn Qualität kann nicht in Produkte hineingeprüft, sondern nur hineinproduziert werden. Und dafür sind halt diese Einflussfaktoren sehr wichtig.

In den nachfolgenden Kapiteln „Prinzip des Qualitätsmanagements„, „Prozessmanagement“ und „Strategien zur Qualitäts- und Prozessoptimierung“ geht es um ganz grundsätzliche Dinge, wie zum Beispiel Qualitätspolitik, Prozesse, KVP (Kontinuierlicher Verbesserungsprozess) und vieles weiteres.

Für mich die wichtigsten und interessantesten Kapitel dieses Buches sind „Qualitätstechniken“ und „Qualitätswerkzeuge„. Hier wird ausführlich und sehr praxisnah (auch an vielen Beispielen und mit vielen Beispielbildern illustriert) beschrieben, welche verschiedenen Möglichkeiten (also Techniken und Werkzeuge) es gibt, für welche Einsatzmöglichkeiten sich welche Werkzeuge eignen und wie man diese einsetzt. Diese Kapitel waren für mich, der nicht direkt aus der Produktion kommt und keinen Studienabschluss im Maschinenbau oder Ingenieurwesen hat, sehr informativ. Ich habe einige neue Informationen erhalten und verschüttetes Wissen wieder ausgegraben.

Komplettiert wird das Buch durch die Kapitel „Normen und Richtlinien„, „Qualitätsmanagementsystems“ und „Qualität und Recht„. Hierin werden dann Themen wie zum Beispiel TQM (Total Quality Management) und Produkthaftungsaspekte angesprochen.

Grundlagen des Qualitätsmanagements

 

Fazit

Meine absolute Empfehlung für dieses Buch. Es behandelt ein großes und komplexes Thema sehr informativ und verständlich. Ich finde, dass alle wichtigen Bereiche angesprochen wurde und ich glaube, dass es zum Beispiel im Rahmen eines oben angesprochenen Studiums sehr empfehlenswert ist. Auch für mich haben sich bei der Lektüre immer wieder interessante Ansatzpunkte gefunden. Ich werde es im Griffbereich meines Bücherschrankes stehen lassen, um es als Nachschlagewerk zu benutzen.

Titel: Grundlagen des Qualitätsmanagements

Autoren: Georg M. E. Benes, Peter E. Groth

Verlag: Hanser

ISBN: 978-3-446-43472-1

Kaufen können Sie dieses Buch hier. Diese Seite ist auf der Webpräsenz des Hanser Verlages leider nicht mehr erreichbar. Für weitere Informationen googeln Sie bitte und finden Sie einen Buchhändler Ihres Vertrauens. 😉

 

, , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.